AGB Download

HIER kommen Sie zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Hotel- und Gaststättengewerbes für den Hotelaufnahmevertrag und den spezifischen Geschäftsbedingungen des Hotel Havergoh.

Kurbeitrag

Grundsätzlich gilt für unser Hotel:

  1.  beruflich bedingte Übernachtungen zahlen keinen Kurbeitrag, es gilt der vereinbarte Brutto-Endpreis gemäß Buchungsbestätigung.
  2.  Geschäftskunden wird das Formular "Arbeitgeberbestätigung" bzw. "Bestätigung für eigenberufliche Tätigkeiten" beim Check-In vorgelegt, dieses muß handschriftlich unterschrieben werden.
  3.  wir haben bei vielen Direkt-Buchungs-Angeboten (per Telefon, Fax, Email, Hotel-Webseite, Haustür mit der Bestätigung diret vom Hotel) für Kurbeitragspflichtige den Kurbeitrag im Endpreis inkludiert. Der Kurbeitrag wird auf diesen Rechnung ausgewiesen und bildet den Endpreis gemäß der gültigen HAVERGOH-Buchungsbestätigung -- gilt nur für Buchungsbestätigungen ab dem 15.02.2017.
  4.  für Kurbeitragspflichtige, die über Vermittlungsplattformen im Internet bzw. Tourismusagenturen gebucht haben, ist der Kurbeitrag nicht inklusive und wird als "örtliche Steuer" aufgeschlagen. 

 

 

Wenn Sie Fragen zum örtlichen Kurbeitrag und der Berechnung gemäß unseren veröffentlichten Preisen haben, rufen Sie uns an bzw. senden uns Ihre Email an info@havergoh.de .

Downloads

  1. Die städtische Satzung "Kurbeitragssatzung der Stadt Horn-Bad Meinberg" ist hier als ADOBE-PDF-Download hinterlegt.
  2. Das städtische Formular "Arbeitgeberbestätigung" ist hier als ADOBE-PDF-Download hinterlegt.
  3. Das städtische Formular "Bestätigung für eigenberufliche Tätigkeiten" ist hier als ADOBE-PDF-Download hinterlegt.
  4. Die "Kurz-Info Kurbeitrag des Hotel Havergoh" über diese Satzung ist hier als ADOBE-PDF-Download hinterlegt.

 

Alle rechtlichen Texte und die Rechtsquellenangabe zum Thema Kurbeitrag sind nach besten Wissen und Gewissen formuliert und juristisch nicht geprüft. Es gelten immer die Rechtstexte des Kurortegesetzes NRW und der Satzung der Stadt Horn-Bad Meinberg.   18.02.2017